CRM Instruktorenausbildung BASIC goes international

Das Training für angehende Simulationsinstruktoren wurde in der SanArena des Ausbildungszentrum Wiener Rotes Kreuz durchgeführt. Die Location bot optimale Trainingsbedingungen für Simulation und Nachbesprechung (Debriefing) zugleich.

CRM Simulation – CRM Instruktorenausbildung BASIC in Wien durchgeführt.

Vom 26. bis 27. Mai fand der erste CRM BASIC Kurs für angehende Simulationstrainer in Österreich statt. Die Teilnehmer waren Mitarbeiter aus verschiedenen Rettungsdienstorganisationen aus Wien und Umgebung. Viele von Ihnen sind Praxisanleiter und Supervisoren, welche die erlernten Kenntnisse somit nicht nur in der medizinischen Simulation, sondern auch im Alltag bei Kollegen und Auszubildenden nutzen können.

Die CRM Instruktorenausbildung BASIC begann bereits im Vorfeld mit einem Selbststudium via Kursbuch und Online-Modulen. Dieses ermöglichte einen schnellen Einstieg in den praxisnahen Kurs. Der vorangestellte Selbsteinstufungstest zeigte wie gut die Teilnehmer auf die Ausbildung vorbereitet waren. Der Wechsel zwischen der Kurs-, Instruktoren- und Teilnehmerebene war sehr lehrreich und intensiv zu gleich. Nur so war es möglich, die zukünftigen CRM Instruktoren auch in die Rolle ihrer Teilnehmer zu versetzen und daraus zu reflektieren.

Das Ziel des ersten Tages war es die Struktur für die Nachbesprechung (Debriefing) kennenzulernen, sowie erster Erfahrungen mit der 3B Technik zu sammeln. Am Ende der Nachbesprechung erhielten dann die Instruktoren ein Debriefing. Dieses wurde ebenfalls aufgezeichnet und ermöglichte neben der Kommunikationskomponente auch die Körpersprache der einzelnen Personen zu analysieren.

Instruktorenausbildung BASIC

Die Simulation ist eine effektive Methode um alltägliche und kritische Situationen zu trainieren und somit die Patientensicherheit und die Teamarbeit zu verbessern. Die Qualität einer Simulation und die Lernerfolge der Teilnehmer hängen maßgeblich von den Fähig- und Fertigkeiten der Instruktoren ab.

Mehr Informationen…

Am zweiten Kurstag war das Motto: Üben. Üben. Üben. Der Tag bestand somit aus kurzen Simulationsszenarien welche als Grundlage für die Nachbesprechung (Debriefing) dienen. Im Debriefing geht es nicht darum herauszufinden wer für einen Fehler verantwortlich ist, sondern warum dieser entstand. Häufig steht hierbei nicht das medizinische Wissen im Vordergrund, sondern die Umsetzung der einzelnen Arbeitsschritte. Ein authentisches und neugieriges Nachfragen im Debriefing ermöglichte den angehenden Simulationsinstruktoren herauszufinden, was die Ursache für ein bestimmtes Ereignis in der Simulation war.

Den Kursteilnehmern wurden die wesentlichen Rahmenbedingungen für ein CRM Debriefing bewusst gemacht. Eine Weiterqualifizierung und Verbesserung dieser Fähigkeiten wird dann in der Instruktorenausbildung PRO angestrebt.

Wir wünschen allen Trainern viel Spaß bei der Anwendung der neuen Skills und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Die Simulationsräumlichkeiten wurden von dem Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes zur Verfügung gestellt, hierfür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Jetzt weitere Kurse buchen!