Kinder-Notfalltraining an der Vulpius Klinik in Bad Rappenau


 

Ziel des Kinder-Notfalltrainings war es, bestehende Fähigkeiten in den Bereichen EKG und Defibrillation sowie Beatmung und Atemwegsmanagement bei Kindern und Säuglingen aufzufrischen. Neben der Wiederholung des Airways Managements wurden die Basismaßnahmen der Herz-Lungenwiederbelebung anhand der Reanimationsleitlinien 2015 der American Heart Association trainiert. Eine frühe Durchführung dieser Maßnahmen kann das überleben der jungen Patienten nachweislich verbessern.

Um eine qualitativ hochwertige Herz-Lungenwiederbelebung zu trainieren, setzte SKILLQUBE das Feedbacksystem des Simulators ein. Die zehn Teilnehmer konnten durch eine Auswertung ihrer durchgeführten Maßnahmen, wie Drucktiefe, Druckfrequenz, Thoraxentlastung und Atemzugvolumen, ihre Effektivität beurteilen und die Effizienz steigern. Sie haben erkannt, dass die Basismaßnahmen keine einfachen und simplen Maßnahmen sind, sondern dass diese elementare Bestandteile der Wiederbelebung darstellen und eine hohe Konzentration und Aufmerksamkeit erfordern.

Zum Abschluss der Fortbildung wurden komplette pädiatrische Fallbeispiele trainiert. Hierbei absolvierten das medizinische Fachpersonal und die Ärzte Simulationsszenarien an Säuglingen und Kindern. Behandelt wurden Themen wie das richtige Verhalten bei drohendem Ersticken eines Kindes und Sedierungsnotfällen. Die Teilnehmer fanden sich dabei in ihren Rollen des Arbeitsalltages wieder und das Training erfolgte im Team, gemeinsam mit Ärzten und Pflegefachpersonal.

SKILLQUBE Training – jetzt Kurs buchen!

Ein Augenmerk lag hierbei bei den Aspekten des Crew Ressource Management (CRM). Insbesondere mit dem Augenmerk auf Kommunikation und Verhaltensweisen im Team. Die Trainings wurden mit dem eigenen Equipment der Klinik durchgeführt, damit das Umfeld so realistisch wie möglich dargestellt werden konnte.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für einen spannenden Kursnachmittag sowie bei den Instruktoren und freuen uns auf weitere Seminare mit der Vulpius Klinik in Bad Rappenau.

 

SKILLQUBE GmbH und 3B Scientific schließen internationalen Kooperationsvertrag


 

Hamburg/Wiesloch, 19. März 2019

Im Januar 2019 haben die Skillqube GmbH und die 3B Scientific Unternehmensgruppe einen weltweit gültigen Vertriebsvertrag für die Patienten-Simulationssysteme qube3 und qube15 sowie die Audio-Video-Debriefing-Software qubeAV geschlossen. Skillqube verfügt über eine jahrelange Erfahrung im Bereich Aus- und Weiterbildung präklinischer Einsatzkräfte und steht 3B Scientific mit seiner Expertise zur Seite. Die hochfunktionalen Softwaresysteme in Kombination mit der beratenden Tätigkeit von Skillqube zeigen deutliche Potenziale, um auf dem weltweiten Markt erfolgreich zu sein. Mit 3B Scientific an seiner Seite hat Skillqube die Chance, den Vertrieb seiner Produkte weltweit auszubauen.

Gemeinsame Messebesuche, wie die IMSH in Texas und die Arab Health in Dubai zeigten bereits deutlich, dass das internationale Publikum großes Interesse an den Software-Technologien “Made in Germany” hat. Weitere gemeinsame Ausstellungen auf international renommierten Messen sind bereits in Planung.

Die Patienten-Simulationssysteme qube3 und qube15 von SKILLQUBE helfen dabei, Rettungskräfte präzise auf den Ernstfall vorzubereiten. Die auf dem corpuls3 und dem LIFEPAK15 basierenden Systeme bilden die Funktionen der originalen EKG-Geräte ganzheitlich ab und ermöglichen ein realitätsnahes Simulationserlebnis. Der Einsatz der Audio-Video-Debriefing-Software qubeAV ermöglicht ein effektives Skill-Training. Mit dem Debriefing-System ist es möglich ein Trainingsszenario aus allen Blickwinkeln zu analysieren und im Anschluss auszuwerten

Über SKILLQUBE GmbH
Die SKILLQUBE GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Wiesloch wurde 2013 gegründet. Mit den Säulen Training, Simulation und Technologie verfolgt SKILLQUBE die „Mission 360“ und entwickelt ganzheitliche Lösungen für Simulationen und Trainings in der klinischen und präklinischen Versorgung. Mit eigenen EKG-Patienten-Simulationssystemen sowie Audio-Video Debriefing-Anlagen unterstützt SKILLQUBE weltweit die Aus- und Weiterbildung in der Präklinik. SKILLQUBE bildet mit mehr als 40 Training Sites das größte International Training Center (ITC) der American Heart Association (AHA) in der DACH-Region. Neben den standardisierten Kurssystemen der AHA bietet SKILLQUBE eigene Crew-Ressource-Management- (CRM) und CRM-Instruktorenkurse an. www.skillqube.com

Über 3B Scientific
Seit seiner Gründung im Jahr 1948 in Hamburg entwickelte sich 3B Scientific zum Marktführer in der Herstellung und Vermarktung von Lehrhilfen im Bereich Anatomie und Biologie für die naturwissenschaftliche und medizinische Ausbildung sowie auf dem Gebiet der Patientenaufklärung. Das Unternehmen ist in über 100 Ländern rund um den Globus vertreten, wobei der Markenname 3B Scientific® für hochwertige Produkte zu fairen Preisen in Verbindung mit exzellentem Kundenservice und aufmerksamer Kundenbetreuung steht (3B: Best Quality, Best Value, Best Service). Weitere Informationen zu den Produkten von 3B Scientific finden Sie auf: www.3bscientific.com

Pressekontakt:
Julia Wallburg
j.wallburg@skillqube.com
www.skillqube.com

Anna Wittig
anna.wittig@3bscientific.com
www.3bscientific.com

Todd Murray (CEO 3B Scientific), Georg Hirsch (COO Skillqube) & Julia Wallburg (CEO Skillqube)

Präsentation des qube3, qube15 und qubeAV

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

SKILLQUBE zu Gast am Feuerwehr- und Rettungs-Trainings-Center (FRTC)


 

Mit den offiziellen Unterlagen der AHA zur Kursvorbereitung auf den ACLS Provider, welche E-Learning Inhalte und ein Kursbuch beinhalten, konnten sich die Teilnehmer bereits im Vorfeld der Veranstaltung optimal auf den Kurs vorbereiten. Gemeinsam mit den erfahrenen Instruktoren und dem leitenden Kurs-Arzt konnten die motivierten Teilnehmer von einem hohen Praxisanteil profitieren.

Ziel des ACLS Provider Kurses ist es, nach den neuen Richtlinien der AHA zu trainieren und eine suffiziente Behandlung von Patienten mit einem Kreislaufstillstand durchzuführen. Neben den Grundlagen zu Themen wie Herzinfarkt und Schlaganfall wurden vor allem praktische Szenarien trainiert, bei denen schwere Herzrhythmus-Störungen und Herz-Kreislaufstillstände nach den vorgegebenen und standardisierten Algorithmen behandelt werden mussten.

Fachliche Inhalte sind ebenso wichtig wie die Zusammenarbeit im Team. Daher stehen diese Faktoren bei all unseren Kursen im Mittelpunkt. Patienten profitieren im realen Leben nicht nur von einem Helfer, sondern immer vom Zusammenspiel der einzelnen Fachkräfte. Neben der effektiven Teamdynamik, spielen in unseren Kursen die menschlichen Faktoren und somit das „Crisis Resource Management“ eine entscheidende Rolle.

Alle Teilnehmer absolvierten zum Abschluss des ACLS Kurses erfolgreich eine schriftliche und praktische Prüfung und erhielten neben den 20 CME Punkten der Landesärztekammer auch das offizielle Advanced Cardiac Life Support (ACLS) Provider Zertifikat der American Heart Association (AHA).

Wir gratulieren allen Teilnehmern des ACLS Provider Kurses herzlich!

Jetzt für den nächsten ACLS-Kurs anmelden!

Mit 400.000 Instruktoren in 5.000 Training Centers und über 10.000 Training Sites, führt die AHA weltweit in 80 Ländern zertifizierte medizinische Kurse in 17 Sprachen durch. Die standardisierten Kursinhalte, wie etwa die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Erwachsenen oder die Notfall-Behandlung von schweren Herzrhythmus-Störungen, richten sich speziell an medizinisches Fachpersonal. Dabei soll nicht nur die richtige Therapie für lebensbedrohlich erkrankte Patienten vermittelt werden, sondern auch die Kommunikation zwischen den Helfern verbessert und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Allein in Deutschland führt SKILLQUBE mit seinen über 40 Partnern mehr als 2.000 Schulungen in den Bereichen BLS, ACLS und PALS durch. SKILLQUBE ist damit das aktuell größte Training Center in Deutschland.

Erwachsenen-Notfalltraining an der Vulpius Klinik in Bad Rappenau


 

Damit im Notfall jeder Handgriff sitzt, trainierten am vergangenen Wochenende Ärzte und Mitarbeiter der Pflege, Notfallsituationen von Erwachsenen. Ziel des Erwachsenen-Notfalltrainings war es, bestehende Fähigkeiten in den Bereichen EKG und Defibrillation sowie Beatmung und Atemwegsmanagement bei Erwachsenen aufzufrischen. Neben der Wiederholung des Airways Managements wurden die Basismaßnahmen der Herz-Lungenwiederbelebung anhand der Reanimationsleitlinien 2015 der American Heart Association trainiert. Eine frühe Durchführung dieser Maßnahmen kann das überleben der erwachsenen Patienten nachweislich verbessern.

Um einen möglichst nachhaltigen Trainingseffekt zu erzielen, setzten die Teilnehmer sich zunächst theoretisch mit den Themenbereichen auseinander, bevor diese am Ende der Veranstaltung in kompletten Fallbeispielen trainiert wurden. Die Simulationsszenarien absolvierten das medizinische Fachpersonal und die Ärzte an Simulatoren.

Um eine qualitativ hochwertige Herz-Lungenwiederbelebung zu trainieren, setzte SKILLQUBE das Feedbacksystem des Simulators ein. Mithilfe des Simulators können Parameter, wie Drucktiefe, Druckfrequenz, Thoraxentlastung und Atemzugvolumen analysiert werden. Die elf Teilnehmer konnten durch die Auswertung ihrer durchgeführten Maßnahmen ihre Effektivität beurteilen und die Effizienz steigern. Sie haben erkannt, dass die Basismaßnahmen keine einfachen und simplen Maßnahmen sind, sondern dass diese elementare Bestandteile der Wiederbelebung darstellen und eine hohe Konzentration und Aufmerksamkeit erfordern.

Um ein möglichst realitätsnahes Fallbeispiel zu kreiieren, fanden die Teilnehmer sich in ihren Rollen des Arbeitsalltages wieder. Die Trainings wurden mit dem eigenen Equipment der Klinik durchgeführt, damit auch das Umfeld so realistisch wie möglich dargestellt werden konnte. Um die interdisziplinäre Zusammenarbeit zu verbessern, erfolgte das Training im Team, gemeinsam mit Ärzten und Pflegefachpersonal. Ein Augenmerk lag hierbei bei den Aspekten des Crew Ressource Management (CRM). Im anschließenden Debriefing wurden, neben den fachlichen Skills, insbesondere die Kommunikation und Verhaltensweisen im Team analysiert.

SKILLQUBE Training – jetzt Kurs buchen!

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für einen spannenden Kursnachmittag sowie bei den Instruktoren und freuen uns auf weitere Seminare mit der Vulpius Klinik in Bad Rappenau.

 

Erfolgreicher ACLS Instruktor Kurs in Zofingen (Schweiz) durchgeführt


 

Insgesamt vier hoch motivierte ACLS Provider mit Instruktorenpotential kamen in Zofingen (Schweiz) zusammen, um die Kursdurchführung der zertifizierten Kurse der American Heart Association (AHA) zu erlernen. Durchgeführt wurde das Training von erfahrenen Instruktoren der SKILLQUBE Schweiz GmbH. Im ACLS Instruktor Kurs lernte das medizinische Personal die Unterrichtsmaterialien für Instruktoren sowie deren richtige Anwendung kennen. Neben den fachlichen Inhalten steht die Zusammenarbeit im Team bei allen SKILLQUBE Trainings im Mittelpunkt.

Patienten profitieren im realen Leben nicht nur von einem Helfer, sondern immer vom Zusammenspiel der einzelnen Fachkräfte. Neben der effektiven Teamdynamik der AHA, spielen die menschlichen Faktoren eine entscheidende Rolle. Im Rahmen des AHA Instuktorkurses wurden die Teilnehmer dazu befähigt, ihre späteren Kursteilnehmer fachlich anzuleiten sowie ein effektives Debriefing nach den Methoden der AHA und unter Crisis Resource Management (CRM) Kriterien durchzuführen.

Dieses wurde anhand von praktischem Skilltraining umfassend erprobt. Um die Fallbeispiele im ACLS Instruktorenkurs möglichst realistisch darzustellen, kam das Patienten-Simulationssystem qube zum Einsatz.

Nach einer an den Kurs anschließenden Hospitation sind die Instruktoren in der Lage, ACLS Provider Kurse der AHA eigenständig durchzuführen. Die Hospitation ist jederzeit bei SKILLQUBE oder einer anderen Training Site möglich. Danach werden die Teilnehmer als offizielle Instruktoren der AHA eingesetzt.

Werde jetzt AHA Instruktor!

Mit 400.000 Instruktoren in 5.000 Training Centers und über 10.000 Training Sites, führt die AHA weltweit in 80 Ländern zertifizierte medizinische Kurse in 17 Sprachen durch. Die standardisierten Kursinhalte, wie etwa die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Erwachsenen oder die Notfall-Behandlung von schweren Herzrhythmus-Störungen, richten sich speziell an medizinisches Fachpersonal. Dabei soll nicht nur die richtige Therapie für lebensbedrohlich erkrankte Patienten vermittelt werden, sondern auch die Kommunikation zwischen den Helfern verbessert und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Allein in Deutschland führt SKILLQUBE mit seinen mehr als 32 Partnern mehr als 1.600 Schulungen in den Bereichen BLS, ACLS und PALS durch. SKILLQUBE ist damit das aktuell größte Training Center in Deutschland.

Kinder-Notfalltraining an der Vulpius Klinik in Bad Rappenau


 

Ziel des Kinder-Notfalltrainings war es, bestehende Fähigkeiten in den Bereichen EKG und Defibrillation sowie Beatmung und Atemwegsmanagement bei Kindern und Säuglingen aufzufrischen. Neben der Wiederholung des Airways Managements wurden die Basismaßnahmen der Herz-Lungenwiederbelebung anhand der Reanimationsleitlinien 2015 der American Heart Association trainiert. Eine frühe Durchführung dieser Maßnahmen kann das überleben der jungen Patienten nachweislich verbessern.

Um eine qualitativ hochwertige Herz-Lungenwiederbelebung zu trainieren, setzte SKILLQUBE das Feedbacksystem des Simulators ein. Die Teilnehmer konnten durch eine Auswertung ihrer durchgeführten Maßnahmen, wie Drucktiefe, Druckfrequenz, Thoraxentlastung und Atemzugvolumen, ihre Effektivität beurteilen und die Effizienz steigern. Sie haben erkannt, dass die Basismaßnahmen keine einfachen und simplen Maßnahmen sind, sondern dass diese elementare Bestandteile der Wiederbelebung darstellen und eine hohe Konzentration und Aufmerksamkeit erfordern.

Zum Abschluss der Fortbildung wurden komplette pädiatrische Fallbeispiele trainiert. Hierbei absolvierten das medizinische Fachpersonal und die Ärzte Simulationsszenarien an Säuglingen und Kindern. Behandelt wurden Themen wie das richtige Verhalten bei drohendem Ersticken eines Kindes und Sedierungsnotfällen. Die Teilnehmer fanden sich dabei in ihren Rollen des Arbeitsalltages wieder und das Training erfolgte im Team, gemeinsam mit Ärzten und Pflegefachpersonal.

SKILLQUBE Training – jetzt Kurs buchen!

Ein Augenmerk lag hierbei bei den Aspekten des Crew Ressource Management (CRM). Insbesondere mit dem Augenmerk auf Kommunikation und Verhaltensweisen im Team. Die Trainings wurden mit dem eigenen Equipment der Klinik durchgeführt, damit das Umfeld so realistisch wie möglich dargestellt werden konnte.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für einen spannenden Kursnachmittag sowie bei den Instruktoren und freuen uns auf weitere Seminare mit der Vulpius Klinik in Bad Rappenau.

 

SKILLQUBE auf der NOSTRA 2019 in Lübeck-Travemünde


 

Das 12. Notfallsymposium der Arbeitsgemeinschaft in Norddeutschland tätiger Notärzte e.V. (AGNN) in Lübeck-Travemünde richtet sich an Notärzte und Fachleute aus Rettungsdienst, Notfallvorsorge und Intensivmedizin. Die Schwerpunkte der diesjährigen NOSTRA bilden die Themen personelle und demographische Veränderungen in der notfallmedizinischen Versorgung sowie finanzielle Herausforderungen. Außerdem wird die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den Notfallsanitätern und Notärzten sowie den Notfallaufnahmen.  Weiterhin wird in Fachvorträgen das Thema Luftrettung zur flächendeckenden Versorgung thematisiert.

Auf der NOSTRA 2019 erwarten die Teilnehmer ausgezeichnete Referenten sowie eine Vielzahl begleitender Workshops und ein breites Angebot praktischer Trainingsmöglichkeiten. Neben Simulationstrainings in realistischen Einsatzszenarien wird den Teilnehmern erstmals auf der NOSTRA auch der Einsatz von virtueller Realität (VR) bei Sichtungsübungen präsentiert.

Gemeinsam mit unserem Partner meetB sind wir Teil der diesjährigen Industrieausstellung. Interessierte Besucher haben die Möglichkeit unser Patienten-Simulationssysteme qube³ und qube15 sowie unser Defriefing-System qubeAV und unsere SIMBODIES vor Ort kennenzulernen. Wir freuen uns, Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen.

Neben dem berufspolitischen und wissenschaftlichen Programm, warten außerdem interessante Workshops auf die Teilnehmer. Mehr Informationen zum Programm erhalten Sie hier.

AHA-Instruktorenausbildung & PALS Initialisierung in Schweinfurt


 

Die Leo Academie des Leopoldina Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH ist bereits seit August 2017 Partner der SKILLQUBE GmbH. Die International Training Site (ITS) der American Heart Association (AHA) führt seitdem erfolgreich zertifizierte Advanced Cardiovascular Life Support (ACLS) Kurse durch.

Neben den bisher stark gefragten ACLS Kurse stieg auch die Nachfrage nach zertifizierten Kurses im Bereich der pädiatrischen Notfallsituationen. Somit entschloss sich die Leo Academie nun auch das Pediatric Advances Life Support (PALS) Kursformat zukünftig anzubieten.

Am 19. und 20. Februar 2019 war es soweit – der Initialisierungskurs für das Pediatric Advanced Life Support (PALS)-Kursformat wurde durchgeführt, um zukünftig neben dem ACLS Kursformat auch den Bereich der pädiatrischen Versorgung eigenständig weiterbilden zu können.

Unterstützung erhielt die Leo Academie von ihrem Partner und International Training Center SKILLQUBE aus Baden-Württemberg. Das Ziel für SKILLQUBE war es, die Einhaltung der AHA-Richtlinien zu prüfen und den Instruktoren einen gut betreuten und eng begleiteten Start zu ermöglichen. Dieser verlief zur vollkommenen Zufriedenheit und die Leo Academie ist nun berechtigt die zertifizierten PALS Provider Kurse der AHA in Eigenregie durchzuführen.

Parallel zur zweitätigen PALS-Initialisierung fand ebenfalls die AHA-Instruktoren Ausbildung für PALS- und ACLS-Instruktoren statt. Die Schulung von weiteren Instruktoren wurde als grundlegendes Fundament durchgeführt. Insgesamt 16 Instruktoren wurden für die Kursformate ACLS und PALS erfolgreich ausgebildet. Unter den Teilnehmern waren neben Mitarbeitern der Leo Academie in Schweinfurt auch Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich und der Schweiz.

Der PALS Instruktor Kurs sowie der ACLS Instruktor Kurs der AHA befähigt die Teilnehmer nach einer erfolgreichen Hospitation zur eigenständigen Durchführung der zertifizierten Kursformate an einer International Training Site oder einem International Training Center der American Heart Association.

Begleitet wurden die zweitägigen Kurse durch Georg Hirsch von SKILLQUBE, welcher sehr beeindruckt von der Organisation und der Umsetzung der Kurse war. Neben einer scheinbar grenzenlosen Motivation der Teilnehmer trug auch die moderne Ausstattung der Leo Academie dazu bei, dass die Initialisierung sowie die Instruktorenausbildung ein voller Erfolg waren.

Wir wünschen unserer ITS sowie allen neuen Instruktoren viel Freunde und Erfolg bei ihren zukünftigen Kursen!

Alle ITS von SKILLQUBE im Überblick

Mit 400.000 Instruktoren in 5.000 Training Centers und über 10.000 Training Sites, führt die AHA weltweit in 80 Ländern zertifizierte medizinische Kurse in 17 Sprachen durch. Die standardisierten Kursinhalte, wie etwa die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Erwachsenen oder die Notfall-Behandlung von schweren Herzrhythmus-Störungen, richten sich speziell an medizinisches Fachpersonal. Dabei soll nicht nur die richtige Therapie für lebensbedrohlich erkrankte Patienten vermittelt werden, sondern auch die Kommunikation zwischen den Helfern verbessert und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Allein in Deutschland führt SKILLQUBE mit seinen über 40 Partnern mehr als 2.000 Schulungen in den Bereichen BLS, ACLS und PALS durch. SKILLQUBE ist damit das aktuell größte Training Center in Deutschland.

CRM Instruktorenkurs BASIC in Heidelberg


 

Die insgesamt 13 Teilnehmer des CRM BASIC Kurses waren Mitarbeiter aus verschiedenen Rettungsdienstorganisationen aus Österreich und Deutschland. Viele von ihnen sind Praxisanleiter und Supervisoren, welche die erlernten Kenntnisse somit nicht nur in der medizinischen Simulation, sondern auch im Alltag bei Kollegen und Auszubildenden nutzen können.

Die CRM Instruktorenausbildung BASIC begann bereits im Vorfeld mit einem Selbststudium via Kursbuch und Online-Modulen. Dieses ermöglichte einen schnellen Einstieg in den praxisnahen Kurs. Der vorangestellte Selbsteinstufungstest zeigte wie gut die Teilnehmer auf die Ausbildung vorbereitet waren. Der Wechsel zwischen der Kurs-, Instruktoren- und Teilnehmerebene war sehr lehrreich und intensiv zu gleich. Nur so war es möglich, die zukünftigen CRM Instruktoren auch in die Rolle ihrer Teilnehmer zu versetzen und daraus zu reflektieren.

Ein Ziel des Kurses war es, die Struktur für die Nachbesprechung (Debriefing) theoretisch kennenzulernen sowie erster Erfahrungen mit der 3B Technik zu sammeln. Im Anschluss an die Nachbesprechung erhielten die Instruktoren ein Debriefing, welches durch die drei Instruktoren von SKILLQUBE geleitet wurde. Dieses wurde ebenfalls aufgezeichnet und ermöglichte es, neben dem Aspekt der verbalen Kommunikation auch die Körpersprache der einzelnen Personen zu analysieren.

Um die Zusammenarbeit im Team sowie die Kommunikation innerhalb der Gruppe zu stärken, wurden auf spielerischer Ebene verschiedene Übungen durchgeführt. Die Teilnehmer haben gelernt, dass nur durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und eine klare Kommunikation, in Übungsspielen sowie in der beruflichen Praxis, die Versorgungsqualität garantiert werden kann und somit die Patientensicherheit gewährleistet wird.

Auch die praktische Komponente kam bei dem CRM BASIC Kurs nicht zu kurz, so lautete das Motto: Üben. Üben. Üben. Gemeinsam wurden kurze Simulationsszenarien durchgeführt, welche als Grundlage für die Nachbesprechung (Debriefing) dienten. Im Debriefing geht es nicht darum herauszufinden wer für einen Fehler verantwortlich ist, sondern warum dieser entstand. Häufig steht hierbei nicht das medizinische Wissen im Vordergrund, sondern die Umsetzung der einzelnen Arbeitsschritte. Ein authentisches und neugieriges Nachfragen im Debriefing ermöglichte den angehenden Simulationsinstruktoren herauszufinden, was die Ursache für ein bestimmtes Ereignis in der Simulation war.

Alle Infos zum CRM BASIC Kurs

Den Kursteilnehmern wurden die wesentlichen Rahmenbedingungen für ein CRM Debriefing bewusst gemacht. Eine Weiterqualifizierung und Verbesserung dieser Fähigkeiten wird dann in der Instruktorenausbildung PRO angestrebt.

Wir wünschen allen Trainern viel Spaß bei der Anwendung der neuen Skills und freuen uns auf ein Wiedersehen.

PALS Provider & Refresher Kurs (AHA) in Heidelberg


 

Der PALS Provider-Kurs der AHA richtet sich an medizinisches Fachpersonal, das in leitender oder mitwirkender Funktion an inner- und außerklinischen pädiatrischen Notfallsituationen teilnehmen soll. Der eintägige PALS Refresher-Kurs dient zur Auffrischung des PALS Provider und behandelt dessen Inhalte in komprimierter Form. Die vermittelten Inhalte entsprechen den PALS Algorithmen der Resuscitation Guidelines 2015 der AHA.

Während des PALS Kurses haben die Teilnehmer gelernt, durch systematische Herangehensweisen potentiell kritische Kinder identifizieren zu können und erste Therapien zur Stabilisierung einzuleiten. Ein besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die „Initial Impression“, den Ersteindruck gelegt. Hautfarbe, Vigilanz und die Atemarbeit sind frühe Indikatoren beim Erkennen von kritisch kranken Kindern. In realitätsnahen Notfallsituationen wurden Atemwegsprobleme, Schocktherapie und die Wiederbelebung behandelt.

Zu Beginn des Kurses wurde den Teilnehmenden theoretisches Wissen vermittelt, welches anschließend in einem realitätsnahen medizinischen Simulationstraining praktisch angewandt wurde. In Kleingruppen absolvierten die Teilnehmer ein Skill-Training und verbesserten dabei ihre lebensrettenden Fähigkeiten. Hierdurch konnte außerdem eine Verbesserung von gruppendynamischen Prozessen herbeigeführt werden, die eine effektivere Teamarbeit ermöglichen und die Kommunikation im Team optimieren.

Der Einsatz des Patienten-Simulationssystems qube3 unterstützte die Teilnehmer bei der realitätsnahen Umsetzung der Fallbeispiele. Das anschließende umfangreiche Debriefing ermöglichte zudem Schlüsselszenen der Fallbeispiele noch einmal anzuschauen, um herauszufinden, welche Maßnahmen zum Erfolg oder zu Zwischenfällen geführt haben.

Alle insgesamt 18 Teilnehmer, darunter drei Refresher, konnten die schriftliche Prüfung sowie das praktische Fallbeispiel erfolgreich absolvieren. Nach Abschluss des zertifizierten Kurses erhielten alle Teilnehmenden das Pediatric Advanced Life Support (PALS) Provider-Zertifikat der AHA.

Jetzt für den nächsten PALS-Kurs anmelden!

Mit 400.000 Instruktoren in 5.000 Training Centers und über 10.000 Training Sites, führt die AHA weltweit in 80 Ländern zertifizierte medizinische Kurse in 17 Sprachen durch. Die standardisierten Kursinhalte, wie etwa die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Erwachsenen oder die Notfall-Behandlung von schweren Herzrhythmus-Störungen, richten sich speziell an medizinisches Fachpersonal. Dabei soll nicht nur die richtige Therapie für lebensbedrohlich erkrankte Patienten vermittelt werden, sondern auch die Kommunikation zwischen den Helfern verbessert und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Allein in Deutschland führt SKILLQUBE mit seinen über 40 Partnern mehr als 2.000 Schulungen in den Bereichen BLS, ACLS und PALS durch. SKILLQUBE ist damit das aktuell größte Training Center in Deutschland.