Thema: Simulation

2. Interdisziplinäres Heidelberger Notfallmedizin-Symposium (IHNS) – SKILLQUBE war dabei


 

2. Interdisziplinäres Heidelberger Notfallmedizin-Symposium (IHNS)

Am vergangenen Sonntag fand das 2. interdisziplinäre Heidelberger Notfallmedizin-Symposium (IHNS) in der Print Media Akademie in Heidelberg statt. Das sehr gut besuchte Symposium bildete das Ende eine Woche intensiver Fortbildung im Rahmen des seit 15 Jahren etablierten Heidelberger Interdisziplinären Forums Intensivtherapie (HIFIT).

Das Ziel des Symposiums war ein offener Wissensaustausch aller Disziplinen die an der Notfallversorgung beteiligt sind. Darunter zählen nicht nur die ärztlichen Kollegen, sondern auch der ausdrückliche Wunsch, Rettungs- und Pflegefachpersonal an diesem Austausch zu beteiligen. Eröffnet wurde das Symposium durch Prof. Dr. Stefan Hofer (Chefarzt der Klinik für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallmedizin Kaiserslautern) und Niko Schneider (Arzt der Anästhesiologischen Klinik Heidelberg), der den Leiter der Sektion Notfallmedizin am Universitätsklinikum Heidelberg und Vorsitz des Symposiums, Prof. Dr. Erik Popp vertreten hat. Knapp 250 Gäste verfolgten die spannenden Themen aus der Traumaversorgung, internistischen Notfällen und anderen notfallmedizinisch relevanten Bereichen.

SKILLQUBE war mit dem Thema pädiatrische Notfälle vor Ort und gab den Teilnehmern des Symposiums die Möglichkeit in den Pausen Ihre Fähigkeiten der Reanimation am Säugling unter Beweis zu stellen. Eine Station an der die Wiederbelebung eines Säuglings mit „Echt-Zeit-Feedback“ am Monitor dargestellt wurde zog viele interessierte Notfallmediziner an den Stand. Die Versorgung von Kindern und Säuglingen ist eine Seltenheit für Erwachsenenmediziner und geht im Realfall mit vielen Besonderheiten einher.

Ein Highlight war daher die Verlosung eines PALS Provider Platzes für die zertifizierten Kurse der American Heart Association (AHA), welche Deutschlandweit von SKILLQUBE durchgeführt werden. Der Pediatric Advanced Life Support (PALS) Kurs wurde bereits 2017 als Inhouse Training in der Anästhesiologischen Klinik erfolgreich für 20 Mitarbeiter durchgeführt. Zum Ende des Symposiums wurde die Gewinnerin ermittelt, welche kostenfrei das 2 Tagestraining bei SKILLQUBE besuchen darf.

Wir bedanken uns für die rege Teilnahme am Symposium und bei der Anästhesiologischen Klinik für die Einladung zur Teilnahme am 2. interdisziplinären Heidelberger Notfallmedizin-Symposium (IHNS).

 

PALS Provider Kurstermine!


SKILLQUBE completes strategic acquisition of the audio-video division of ZYOS GmbH


 

Stuttgart/Wiesloch (Germany), December 29, 2017

With this acquisition, Skillqube strengthens its strategic direction in order to meet market demands for complete medical simulation solutions. A core element is the software product DSone (Debriefing System One), which is particularly suitable for flexible simulations due to its smart hardware usage. The products are already in use at leading medical training centers across Europe.

„The product portfolio of ZYOS has already a strong and sustainable footprint in the market which offers us an excellent starting position in particular due to its visionary concept. We will continue seamlessly and understand the customer as the central aspect of our success. Together with them we will further expand our portfolio in a future-oriented manner“, says Georg Hirsch COO of SKILLQUBE.

Already in March 2018, Skillqube will present a new soft- and hardware version, which is developed based on extensive customer inputs.

Training, simulation, technologies – these are the three pillars of Skillqube GmbH. Founded in 2013 in Wiesloch, the Rhine-Neckar metropolitan region, the company offers a broad range of services in the area of emergency medical education and training for employee development. As the largest training center of the American Heart Association (AHA), Skillqube not only trains, but also supports the creation and operation of AHA Training Sites. In addition, Skillqube is the exclusive distributor of multiple medical simulation products in the DACH region. Skillqube also realizes video-based simulation training at the highest level.

 

 

More about Audio-Video-Simulation…


SKILLQUBE schließt strategische Übernahme der Audio-Video Sparte der ZYOS GmbH ab


 

Stuttgart/Wiesloch, 29. Dezember 2017

Skillqube stärkt durch die Übernahme insbesondere die strategische Ausrichtung, um den Marktbedürfnissen nach Gesamtlösungen für medizinische Simulationstrainings gerecht zu werden. Ein Kernelement stellt das Softwareprodukt DSone (Debriefing System One) dar, welches durch smarten Hardware Einsatz besonders für flexible Simulationen geeignet ist. Die Produkte sind bereits bei führenden Schulungsunternehmen in ganz Europa im Einsatz.

„Das Produktportfolio von ZYOS ist bereits nachhaltig im Markt etabliert und bietet insbesondere durch die visionäre Ausrichtung eine hervorragende Ausgangsposition. Wir werden hier nahtlos anknüpfen und den Kunden als zentralen Aspekt unseres Erfolges verstehen. Hierfür werden wir gemeinsam mit diesen das Portfolio weiter zukunftsorientiert ausbauen“, so Georg Hirsch, COO von SKILLQUBE.

Bereits im März 2018 wird eine neue deutlich erweiterte Soft- und Hardwareversion durch Skillqube vorgestellt, die auf Basis umfangreicher Kundenevaluationen realisiert wurde.

Training, Simulation, Technologien – das sind die drei Säulen der Skillqube GmbH.
2013 in Wiesloch, der Metropolregion Rhein-Neckar gegründet, bietet das Unternehmen ein breites Leistungsspektrum im Bereich der notfallmedizinischen Aus- und Weiterbildung zur Mitarbeiterentwicklung. Als größtes Training Center der American Heart Association (AHA) bildet Skillqube nicht nur aus, sondern unterstützt auch bei der Gründung und dem Betrieb von AHA Training Sites. Darüber hinaus ist Skillqube exklusiver Vertriebspartner mehrerer Produkte zur medizinischen Simulation in der DACH Region. Skillqube realisiert zudem videogestützte Simulationstrainings auf höchstem Niveau.

 

 

Mehr über Audio-Video-Simulation erfahren…


Weitere CRM Instruktorenausbildung BASIC in Heidelberg


 

Unser Ziel ist es, Eure Teilnehmer glücklich zu machen! CRM

Instruktorenausbildung BASIC für die medizinisches Fachpersonal in Heidelberg

Am 18. und 19. November 2017 fand in den Räumlichkeiten der Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg ein weiterer Kurs für angehende Simulationstrainer statt. Neben dem Rettungsfachpersonal aus Deutschland und Österreich, waren auch Ärzte unter den Teilnehmern.

Die CRM Instruktorenausbildung BASIC begann im Vorfeld mit einem Selbststudium via Kursbuch und Online Modul. Dieses ermöglicht einen schnellen Einstieg in den praxisnahen Kurs. Unter „Praxis“ verstehen wir in dem „Train the Trainer“ Seminar vor allem die Übungen zur Nachbesprechung von Simulationsszenarien. Der flexibel gestaltete Kurs lässt zudem auch Freiraum für Teilnehmerrelevante Diskussionen. Ob Technik, Situationen aus dem Alltag oder der Umgang mit den Studierenden. Die Trainer von SKILLQUBE versuchten alle relevanten Themen der Kursteilnehmer zu beleuchten und dennoch die Kursziele zu erreichen.

Mit neuen Methoden und Erfahrungen aus den letzten Jahren, wurden die Ziele wie die Struktur für die Nachbesprechung (Debriefing), sowie das Sammeln erster Erfahrungen mit der 3B Fragetechnik gemacht. Auch auf die Nachbesprechung folgte ein Debriefing, welches in Kleingruppen mit jeweils 2 Simulationsanlagen durchgeführt wurde. Hierdurch bekamen die Teilnehmer mehr Sicherheit in der Struktur des Debriefings, sowie erste Übungen mit den Fragetechniken. Ein wichtiges Lernziel war es außerdem zu erkennen, an welchen Punkten in der Nachbesprechung das Lernen bei den Teilnehmern der Simulation beginnt.

Instruktorenausbildung BASIC

Die Simulation ist eine effektive Methode um alltägliche und kritische Situationen zu trainieren und somit die Patientensicherheit und die Teamarbeit zu verbessern. Die Qualität einer Simulation und die Lernerfolge der Teilnehmer hängen maßgeblich von den Fähig- und Fertigkeiten der Instruktoren ab.

Mehr Informationen…

Den Kursteilnehmern wurden die wesentlichen Inhalte und Werte für ein CRM Debriefing bewusst gemacht. Eine Weiterqualifizierung und Verbesserung dieser Fähigkeiten wird dann in der Instruktorenausbildung PRO angestrebt, von denen bereits Dreiviertel der Teilnehmer angemeldet sind. Wir freuen uns bereits auf Euere Entwicklung. Bis nächstes Jahr!

 

Wir wünschen allen Trainern viel Spaß mit ihren Teilnehmern und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Jetzt weitere Kurse buchen!


SKILLQUBE am Symposium „Taktische Lagen im Rettungsdienst“


 

Taktische Lagen im Rettungsdienst

10 Redner, darunter aus Israel und Großbritannien, referierten u.a. über die terroristische Bedrohungslage in Deutschland und der Welt, taktische Lagen im Rahmen von Großveranstaltungen, die Erfahrungen mit dem REBEL-Konzept in Bayern, die medizinische Versorgung von penetrierenden Verletzungen sowie über die Vorbereitungsmöglichkeiten von Krankenhäusern auf Terroranschläge.

Im Themenblock „Lessons learned“ berichteten Einsatzleiter authentisch und sehr eindrücklich von der Bewältigung des Amoklaufs in München (Juli 2016), des Terroranschlags auf dem Berliner Breitscheidplatz (Dezember 2016) und des Terroranschlags nach dem Ariana-Grande-Konzert in Manchester (Mai 2017).

SKILLQUBE war mit SIMBODIES am Symposium vertreten. SIMBODIES werden vielfach beim möglichst realistischen Training von taktischen Lagen eingesetzt. Durch das äusserst realistische Erscheinungsbild inkl. entsprechender Verletzungsmuster, steigen die Teilnehmenden tiefer in das Szenario ein.

Auch gibt es erste wissenschaftliche Erkenntnisse darüber, dass ein realistisches Training, die Prevention von PTSD (Posttraumatische Belastungsstörungen) unterstützt.

Am Symposium „Taktische Lagen im Rettungsdienst“ erklärte Mathias Duschl: Unser SIMBODIES war ein richtiges Highlight und viele Entscheider waren von den Möglichkeiten der „High Reality – Low Fidelity“ Simulation begeistert.

Für den November 2018 ist die dritte Auflage der Veranstaltung geplant.
SKILLQUBE wird wieder dabei sein.

Text: Skillqube / SK Verlag
Bilder: K. von Frieling / Skillqube

Basic Life Support – Auffrischung des BLS Provider Status im PZN Wiesloch


 

Mitte Oktober fand eine BLS Re-Zertifizierung statt – alle 2 Jahre werden die Mitarbeitenden der zentralen Aufnahme des psychiatrischen Zentrums in Wiesloch nach dem zertifizierten Kurs der American Heart Association geschult. Im videounterstützten Kurs wird sehr viel Wert auf praktische Übungen gelegt. Es werden Inhalte wie die Wiederbelebung bei Erwachsenen, Kindern und Säuglingen mit der Anwendung eines AED sowie Notfallmaßnahmen beim Ersticken behandelt.

Um das Training zu optimieren, kamen moderne Simulatoren zum Messen der effektiven Herzdruckmassage bei Erwachsenen und Säuglingen zum Einsatz. So konnten die Drucktiefe und das Atemvolumen exakt bestimmt und für eine Auswertung an einem Projektor genutzt werden.

Alle Teilnehmer erhielten das aktuelle BLS Kursbuch zur Vorbereitung in deutscher Sprache. Dies ist ein Standard bei den zertifizierten Kursen der American Heart Association, der einen schnellen und praxisnahen Einstieg ermöglicht. Für einen erfolgreichen Abschluss mussten die Teilnehmer eine praktische und schriftliche Lernerfolgskontrolle absolvieren, die alle Teilnehmer mit Bravur bestanden.

Das beliebte Zertifikat behält seine Gültigkeit für 2 Jahre. Dennoch werden auch im kommenden Jahr die Fähigkeiten der hochwertigen HLW geübt und trainiert. Denn im Notfall, fallen wir auf unser Trainings Level zurück und das halten wir entsprechend hoch! Wir danken der Akademie im Park für 4 erfolgreiche und spannende Trainings in diesem Jahr und freuen uns auf weitere Herausforderungen in 2018.

BLS Provider Training 


InSiM 2017 – Interdisziplinäres Symposium zur Simulation in der Medizin


 

InSIM 2017 – Mach es echt!

Die medizinische Simulationscommunity aus dem deutschsprachigen Raum, traf sich Ende letzter Woche in Dresden am „Interdisziplinären Symposium zur Simulation in der Medizin“, kurz InSiM 2018.

In toller Atmosphäre hatte das InPass-Team ein spannendes Programm zusammengestellt. Es gab viele Möglichkeiten für einen intensiven Erfahrungsaustausch.

Hochkarätige Dozenten, wie Dr. Marck Haerkens, MD, PhD, Gründer & Geschäftsführer der Organisation „Wings of Care“, Dr. med Jens-Christian Schwindt von SimCharacters und Dr. Michael St. Pierre von der Uniklinik Erlangen, lieferten neue Denkanstöße für die Bereiche Simulation und Patientensicherheit.

In vielen Workshops konnten die Teilnehmenden entsprechend ihrem Interessengebiet ihren Horizont erweitern und viele Anregungen für die tägliche Arbeit mitnehmen. Während der Pausen nutzen die Teilnehmenden die Industrieausstellung, in der alle führenden Anbieter im Bereich Simulation in der DACH-Region vertreten waren, um sich auf den neusten Stand im Bereich der verfügbaren Technologien zu bringen.

Die SKILLQUBE präsentierte ihr neues Konzept von „High Reality – Low Fidelity“, welches bei den Besuchern auf sehr großes Interesse stiess. Im Mittelpunkt stand SIMBODIES. „Erschreckend, wie echt er ist“, „unglaublich“, „der Atemweg… Hammer“, „eine ganz neue Realität in der Simulation“ waren nur einige der Reaktionen, die SIMBODIES bei den Teilnehmenden des InSim 2017 hervorrief.

Das Motto „Mach es echt“ traf sofort auf sehr positive Resonanz bei allen Besuchern am Stand der SKILLQUBE, welche sichtlich begeistert von Qualität, Realität und dem Preis der SIMBODIES war.

„Mit der Kombination von SIMBODIES als hoch realistischer Patientensimulator, iSimulate ALSi als Patientenmonitor und Instruktorsoftware, sowie ZYOS DSOne Micro 2 für den Bereich Aufzeichnung und Debriefing, kann SKILLQUBE nun eine 360° Lösung anbieten, für einen sehr attraktiven Preis“, stellte Mathias Duschl, Business Development Consultant EMEA für SKILLQUBE fest.

Die nächste Möglichkeit SIMBODIES live zu sehen haben Sie am Symposium „Taktische Lage im Rettungsdienst“ am 09. November 2017 in Düsseldorf: www.taktik-rettungsdienst.de

Das nächste „Interdisziplinäre Symposium zur Simulation in der Medizin – InSim“ findet vom 12. bis zum 14.09.2018 in Aschaffenburg statt.

 

Mehr zu SIMBODIES!


CRM Instruktorenausbildung PRO in Heidelberg


 

CRM Instruktorenausbildung PRO für Mitarbeiter im Gesundheitswesen bei SKILLQUBE Training 

Vom 16. bis 17. September 2017 fand in Heidelberg ein Kurs für angehende Simulationstrainer statt. Neben dem Rettungsfachpersonal, welches vorwiegend aus Praxisanleitern und Dozenten aus dem Rettungsdienst bestand, waren auch Gesundheitskrankenpfleger und ein Arzt unter den Teilnehmern.

Einige der Teilnehmer waren bereits zur BASIC Ausbildung in Heidelberg und möchten ihre Skills als Dozent und ‚Moderator‘ weiter verfeinern. Neben dem Szenariodesign stand wie bereits in der BASIC Ausbildung das Debriefing (Nachbesprechung) im Mittelpunkt. Die Teilnehmer frischten ihre Skills auf und konnten diese durch ein vertiefendes Debriefing verbessern. Weitere Fragetechniken und die Identifikation von Leistungsdifferenzen wurden trainiert. Weiterhin konnten die Fähigkeiten verteilt werden und erste Debriefings wurden von den Teilnehmern selbst bewertet. Das Ziel sollte sein, die eigene Weiterentwicklung und Selbstreflexion für künftige Trainings zu schärfen. Hierzu wurde neben Peer Reviews auch weitere Möglichkeiten zur Debriefing Bewertung eingesetzt.

Instruktorenausbildung BASIC

Die Simulation ist eine effektive Methode um alltägliche und kritische Situationen zu trainieren und somit die Patientensicherheit und die Teamarbeit zu verbessern. Die Qualität einer Simulation und die Lernerfolge der Teilnehmer hängen maßgeblich von den Fähig- und Fertigkeiten der Instruktoren ab.

Mehr Informationen…

Die CRM Instruktorenausbildung PRO, begann bereits im Vorfeld mit einem Selbststudium. Dieses ermöglichte einen schnellen Einstieg in den praxisnahen Kurs und war sicherlich ein Grund, für die offenen und lehrreichen Diskussionen. Die Teilnehmer profitierten von dem BASIC Modul, bzw. von ihren Vorerfahrungen als Trainer und Dozent. Um die Entscheidung für eine Teilnahme am Kurs zu erleichtern, hat SKILLQUBE eine Checkliste mit Mindestqualifikationen für die Instruktoren erstellt.

 

Wir wünschen allen Trainern viel Spaß mit ihren Teilnehmern und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Jetzt weitere Kurse buchen!


Simulationstraining für mehr Patientensicherheit am Flughafen Köln/Bonn


 

DRK Flugdienst trainiert Flugzwischenfälle im Rahmen eines Simulationstraining – bei SKILLQUBE Training am Flughafen Köln/Bonn

Am 15. Juli 2017 fand am Flughafen Köln/Bonn für den DRK-Flugdienst ein Simulationstraining mit dem Ziel Zwischenfälle während des Flugtransport von Patienten zu trainieren statt. Neben dem Rettungsfachpersonal, welches vorwiegend aus erfahrenen Notfallmedizinern aus dem Rettungsdienst bestand, waren auch Notärzte unter den Teilnehmern.

Durch eine umfangreiche Vorbereitung zu den Themen Crew Ressource Management (CRM) und Patientensicherheit, welches über das SKILLQUBE eLearning Portal durch die Teilnehmer erfolgte, konnte nach kurze theoretischer Zusammenfassung direkt mit der praktischen Simulation von Zwischenfällen in den Jets, welche zur Patienten Rückholung genutzt werden begonnen werden. Insbesondere das Training in der realen Arbeitsumgebung gab die Möglichkeit Prozesse und Abläufe so realistisch wie möglich zu trainieren, was einen enormen nutzen für die Teilnehmer brachte.

Durch die Möglichkeit der Patientensimulation und des anschließenden Video-Debriefings konnten die Teilnehmer maximal profitieren. Insbesondere auch dadurch, dass das Debriefing durch unsere erfahrenen Instruktoren Dr. Gerson Conrad und Georg Hirsch erfolgte.

Sie möchten auch von Simulationstrainings für mehr Patientensicherheit profitieren? Dann kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne: info@skillqube.com oder 06222/386265

 

 

Jetzt weitere Kurse buchen!


CRM Instruktorenausbildung BASIC in Heidelberg


 

CRM Instruktorenausbildung BASIC für die Präklinik – bei SKILLQUBE Training in Heidelberg

Am 15. bis 16. Juli 2017 fand in den Räumlichkeiten der Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg ein weiterer Kurs für angehende Simulationstrainer statt. Neben dem Rettungsfachpersonal, welches vorwiegend aus Praxisanleitern und Dozenten aus dem Rettungsdienst bestand, waren auch Gesundheitskrankenpfleger und ein Facharzt unter den Teilnehmern.

Die CRM Instruktorenausbildung BASIC, welche speziell auf die Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmt war, begann bereits im Vorfeld mit einem Selbststudium via Kursbuch und Online Modulen. Dieses ermöglichte einen schnellen Einstieg in den praxisnahen Kurs. Der vorangestellte Selbsteinstufungskurs zeigte wie gut die Teilnehmer auf die Ausbildung vorbereitet waren. Das überdurchschnittlich hohe Interesse der Kursteilnehmer ermöglichte spannende und interessante Diskussionen von der ersten Kursminute an. Der Wechsel zwischen der Kurs-, der Instruktoren- und der Teilnehmerebene war sehr lehrreich und intensiv zu gleich. So war es allerdings möglich, die zukünftigen CRM Instruktoren auch in die Rolle ihrer Teilnehmer zu versetzen, was bei dem ein- oder anderen für Verwunderung sorgte. Selbst augenscheinlich „einfache“ Szenarien brachten einige „A-HA“ Momente hervor und zeigten, was die Trainer ihren Teilnehmern abverlangen.

Das Ziel des ersten Tages war das Kennenlernen der Struktur für die Nachbesprechung (Debriefing), sowie das Sammeln erster Erfahrungen mit der 3B Fragetechnik. Am Ende der Nachbesprechung erhielten die Instruktoren ebenfalls ein Debriefing in dem sie erfuhren, wie ihre Fragen auf die Teilnehmer wirkten und welche Lernziele tatsächlich erarbeitet werden konnten. Diese Nachbesprechung des Debriefings wurde ebenfalls aufgezeichnet. Neben der verbalen Komponente, konnten weiterhin auch die Körpersprache der einzelnen Personen analysiert werden.

Instruktorenausbildung BASIC

Die Simulation ist eine effektive Methode um alltägliche und kritische Situationen zu trainieren und somit die Patientensicherheit und die Teamarbeit zu verbessern. Die Qualität einer Simulation und die Lernerfolge der Teilnehmer hängen maßgeblich von den Fähig- und Fertigkeiten der Instruktoren ab.

Mehr Informationen…

Am zweiten Kurstag lag der Fokus auf dem Erreichen einer entsprechenden Tiefe des Debriefings. In der Analyse des durchgeführten Szenarios geht es nicht darum heraus zu finden wer für einen Fehler verantwortlich ist, sondern warum dieser entstand. Häufig ist hierbei nicht das medizinische Wissen, sondern eher die nicht technischen Fähigkeiten aus den Bereichen des Crew Resource Managements (CRM) die Ursache. Ein authentisches und neugieriges Nachfragen ermöglichte den angehenden Simulationsinstruktoren im Debriefing heraus zu finden, was die Ursache für ein bestimmtes Ereignis in der Simulation war. Gemeinsam mit den aktiven Teilnehmern des Szenarios wurden erste realitätsstabile Lösungen erarbeitet.

Den Kursteilnehmern wurden die wesentlichen Rahmenbedingungen für ein CRM Debriefing bewusst gemacht. Eine Weiterqualifizierung und Verbesserung dieser Fähigkeiten wird dann in der Instruktorenausbildung PRO angestrebt.

 

Wir wünschen allen Trainern viel Spaß mit ihren Teilnehmern und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Jetzt weitere Kurse buchen!