Thema: Skillqube

PALS Provider Training (AHA) am Herzzentrum Bad Krozingen


 

Neben der fachlichen Expertise steht im AHA Kurs die effektive Teamdynamik im Vordergrund. Besonders bei Kindernotfällen werden die Fachkräfte durch ein hohes Stresslevel beeinflusst. Das praxisnahe Training und viele Wiederholungen helfen den Teilnehmern des Kurses mehr Sicherheit zu gewinnen. Dies berichteten mehrere Kursteilnehmer am Ende des Kurses.

Notfälle im Bereich von kritisch kranken Säuglingen und Kindern sind selten. Um in diesen Situationen zielgerichtet arbeiten zu können, trainierten die Ärzte, Krankenpfleger und das Rettungsfachpersonal in praktischen Fallszenarien. Ein besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die „Initial Impression“ dem Ersteindruck gelegt. Hautfarbe, Vigilanz und die Atemarbeit sind frühe Indikatoren beim Erkennen von kritisch kranken Kindern. In realitätsnahen Notfallsituationen wurden Atemwegsprobleme, Schocktherapie und die Wiederbelebung behandelt.

Herzstück des Kurses ist ein realitätsnahes medizinisches Simulationstraining. In Kleingruppen von maximal sechs Teilnehmern, wenden die Teilnehmer das zuvor theoretische vermittelte Wissen in konkreten Szenarien an. Sie trainieren und verbessern dabei ihre lebensrettenden Fähigkeiten innerhalb eines Skilltrainings und in gruppendynamischen Prozessen der effektiven Teamarbeit.

Alle Teilnehmer absolvierten erfolgreich eine schriftliche und praktische Prüfung und erhielten den 2 Jahre gültigen PALS Provider Ausweis der AHA. Wir gratulieren allen Teilnehmern und bedanken uns an dieser Stelle beim Herzzentrum Bad Krozingen für die langjährige und vertrauensvolle Kooperation.

Der nächste Kurs in Bad Krozingen findet vom 29.-30. März statt.

Mit 400.000 Instruktoren in 5.000 Training Centers und über 10.000 Training Sites, führt die AHA weltweit in 80 Ländern zertifizierte medizinische Kurse in 17 Sprachen durch. Die standardisierten Kursinhalte, wie etwa die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Erwachsenen oder die Notfall-Behandlung von schweren Herzrhythmus-Störungen, richten sich speziell an medizinisches Fachpersonal. Dabei soll nicht nur die richtige Therapie für lebensbedrohlich erkrankte Patienten vermittelt werden, sondern auch die Kommunikation zwischen den Helfern verbessert und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Allein in Deutschland führt SKILLQUBE mit seinen über 40 Partnern mehr als 2.000 Schulungen in den Bereichen BLS, ACLS und PALS durch. SKILLQUBE ist damit das aktuell größte Training Center in Deutschland.

Hier geht’s zu den Kursen!

Basic Life Support – Rezertifizierung der Mitarbeiter im PZN Wiesloch


 

Am 10. September fand eine BLS Re-Zertifizierung am PZN statt – alle 2 Jahre werden die Mitarbeitenden der zentralen Aufnahme des psychiatrischen Zentrums in Wiesloch nach dem zertifizierten Kurs der American Heart Association geschult. Im videounterstützten Basic Life Support Kurs wird sehr viel Wert auf praktische Übungen gelegt. Es werden Inhalte wie die Wiederbelebung bei Erwachsenen, Kindern und Säuglingen mit der Anwendung eines AED sowie Notfallmaßnahmen beim Ersticken behandelt.

Um das Training zu optimieren, kamen moderne Simulatoren zum Messen der effektiven Herzdruckmassage bei Erwachsenen und Säuglingen zum Einsatz. So konnten die Drucktiefe und das Atemvolumen exakt bestimmt und für eine Auswertung an einem Projektor genutzt werden.

Alle Teilnehmer erhielten das aktuelle Basic Life Support Kursbuch zur Vorbereitung in deutscher Sprache. Dies ist ein Standard bei den zertifizierten Kursen der American Heart Association, der einen schnellen und praxisnahen Einstieg ermöglicht. Für einen erfolgreichen Abschluss mussten die Teilnehmer eine praktische und schriftliche Lernerfolgskontrolle absolvieren, die alle Teilnehmer mit Bravur bestanden.

Das beliebte Zertifikat behält seine Gültigkeit für 2 Jahre. Dennoch werden auch im kommenden Jahr die Fähigkeiten der hochwertigen HLW geübt und trainiert. Denn im Notfall, fallen wir auf unser Trainings-Level zurück und das halten wir entsprechend hoch! Wir danken der Akademie im Park für 4 erfolgreiche und spannende Trainings in diesem Jahr und freuen uns auf weitere Herausforderungen in 2019.

Weitere Trainings

ACLS Provider Kurs (AHA) am SRH Zentralklinikum Suhl


 

Mit den offiziellen Unterlagen der AHA zur Kursvorbereitung auf den ACLS Provider, welche E-Learning Inhalte und ein Kursbuch beinhalten, konnten sich die Teilnehmer bereits im Vorfeld der Veranstaltung optimal auf den Kurs vorbereiten. Gemeinsam mit den erfahrenen Instruktoren und dem leitenden Kurs-Arzt konnten die motivierten Teilnehmer von einem hohen Praxisanteil profitieren.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei Chefarzt Dr. med. Raimondo Laubinger (Leiter der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, SRH Zentralklinikum Suhl) der mit seiner Expertise und Erfahrung maßgeblich zum Erfolg des Kurses beigetragen hat.

Fachliche Inhalte sind ebenso wichtig wie die Zusammenarbeit im Team, daher stehen diese Faktoren bei all unseren Kursen im Mittelpunkt. Patienten profitieren im realen Leben nicht nur von einem Helfer, sondern immer vom Zusammenspiel der einzelnen Fachkräfte. Neben der effektiven Teamdynamik, spielen in unseren Kursen die menschlichen Faktoren und somit das „Crisis Resource Management“ eine entscheidende Rolle.

Neben der Teamarbeit stehen insbesondere, High Performance CPR, Atemwegsmanagement, ACLS Algorithmen der Resuscitation Guidelines 2015, Pharmakologie für ACLS sowie die Behandlung bei wiederkehrendem Spontankreislauf (ROSC), beim ACLS Provider im Mittelpunkt.

Um die Szenarien so realistisch wie möglich zu gestalten, setzen wir modernste Simulatoren, wie den qube³ von SKILLQUBE sowie eine Audio- und Videoanlage ein.

Zum erfolgreichen Abschluss des Provider Kurses müssen alle Teilnehmer einen schriftlichen Test und eine praktische Fallprüfung absolvieren. Die begehrte Provider Card behält nach erfolgreichem Kursabschluss für zwei Jahre ihre Gültigkeit.

jetzt anmelden

Mit 400.000 Instruktoren in 5.000 Training Centers und über 10.000 Training Sites, führt die AHA weltweit in 80 Ländern zertifizierte medizinische Kurse in 17 Sprachen durch. Die standardisierten Kursinhalte, wie etwa die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Erwachsenen oder die Notfall-Behandlung von schweren Herzrhythmus-Störungen, richten sich speziell an medizinisches Fachpersonal. Dabei soll nicht nur die richtige Therapie für lebensbedrohlich erkrankte Patienten vermittelt werden, sondern auch die Kommunikation zwischen den Helfern verbessert und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Allein in Deutschland führt SKILLQUBE mit seinen über 40 Partnern mehr als 2.000 Schulungen in den Bereichen BLS, ACLS und PALS durch. SKILLQUBE ist damit das aktuell größte Training Center in Deutschland.

Weitere Trainings

ACLS Provider Kurs der AHA in Heidelberg


 

Um im Arbeitsalltag für kritische Ereignisse und Notfälle noch besser vorbereitet zu sein, trainierten bereits das ganze Jahr über Ärzte und medizinisches Fachpersonal aus dem gesamten Bundesgebiet Notfallsituationen von Erwachsenen aus dem Bereich der kardiovaskulären Notfälle.

Neben den Grundlagen zu Themen wie Herzinfarkt und Schlaganfall wurden vor allem praktische Szenarien trainiert, bei denen schwere Herzrhythmus-Störungen und Herz-Kreislaufstillstände nach einem vorgegebenen und standardisierten Algorithmus behandelt werden mussten.

Erneut waren die neuen realitätsnahen Simulatoren von SKILLQUBE im Einsatz und sorgten für viel Aufsehen bei den Teilnehmern und Instruktoren zugleich. Das realitätsnahe Training wurde durch den Einsatz der beiden Videoanlagen im Kurs ergänzt und abgerundet. Mit den Videoaufzeichnungen ist eine gezielte Analyse besonderer Situationen aus den Simulationen möglich.

Alle Teilnehmer absolvierten zum Abschluss des ACLS Kurses erfolgreich eine schriftliche und praktische Prüfung und erhielten neben den 20 CME Punkten der Landesärztekammer Baden-Württemberg auch das offizielle Advanced Cardiac Life Support (ACLS) Provider Zertifikat der American Heart Association (AHA).

jetzt anmelden

Mit 400.000 Instruktoren in 5.000 Training Centers und über 10.000 Training Sites, führt die AHA weltweit in 80 Ländern zertifizierte medizinische Kurse in 17 Sprachen durch. Die standardisierten Kursinhalte, wie etwa die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Erwachsenen oder die Notfall-Behandlung von schweren Herzrhythmus-Störungen, richten sich speziell an medizinisches Fachpersonal. Dabei soll nicht nur die richtige Therapie für lebensbedrohlich erkrankte Patienten vermittelt werden, sondern auch die Kommunikation zwischen den Helfern verbessert und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Allein in Deutschland führt SKILLQUBE mit seinen über 40 Partnern mehr als 2.000 Schulungen in den Bereichen BLS, ACLS und PALS durch. SKILLQUBE ist damit das aktuell größte Training Center in Deutschland.

Weitere Trainings

Basic Life Support – Ausbildung an der Berufsfeuerwehr Frankfurt


 

Am 19. September fand in den modernen Räumen der Berufsfeuerwehr Frankfurt eine Basic Life Support (BLS) Schulung statt. Ziel der Berufsfeuerwehr Frankfurt ist es, alle Feuerwehrfrauen und -männer der Stadt, im Rahmen der Ausbildung zu Notfallsanitätern, in den Kurskonzepten der AHA zu schulen.

Der Schwerpunkt der standardisierten Kurse liegt neben dem Algorithmen basierten Arbeiten, insbesondere bei der effektiven Zusammenarbeit im Team. Somit werden die Auszubildenden mit einem hohen Niveau auf Ihre Prüfungen und nicht zuletzt für den Praxisalltag vorbereitet.

 

 

Um das Training zu optimieren, kamen moderne Simulatoren zum Messen der effektiven Herzdruckmassage bei Erwachsenen und Säuglingen zum Einsatz. So konnten die Drucktiefe und das Atemvolumen exakt bestimmt und für eine Auswertung an einem Projektor genutzt werden.

Alle Teilnehmer erhielten das aktuelle Basic Life Support Kursbuch zur Vorbereitung auf den Kurs in deutscher Sprache. Dies ist ein Standard bei den zertifizierten Kursen der American Heart Association, der einen schnellen und praxisnahen Einstieg ermöglicht. Für einen erfolgreichen Abschluss mussten die Teilnehmer eine praktische und schriftliche Lernerfolgskontrolle absolvieren, die alle Teilnehmer mit Bravur bestanden.

BLS Provider Kurs (AHA)

Der BLS Provider Kurs für medizinisches Fachpersonal ist ein videobasierter Kurs, der von einem Instruktor geleitet wird und die Basismaßnahmen der Reanimation (Basic Life Support, BLS) für Einzelhelfer und im Team vermittelt. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer das Erkennen verschiedener lebensbedrohlicher Notfälle, die Durchführung einer qualitativ hochwertigen Herzdruckmassage und Beatmung, sowie die frühzeitige Anwendung eines automatisierten externen Defibrillators (AED). Neben dem Schulungshandbuch erhalten die Teilnehmer auch die neue Nachschlagehilfe. Mit dieser haben sie als Helfer die wichtigsten Notfallmaßnahmen jederzeit schnell zur Hand.

Weitere Trainings

Instruktorenausbildung (AHA) – Heidelberg


 

„Das Leben zählt“, unter diesem Motto der American Heart Association (AHA) fand eine AHA Instruktoren Ausbildung statt. Insgesamt 21 ACLS Provider und 6 PALS Provider mit Instruktorenpotential kamen in Heidelberg zusammen um die Kursdurchführung der zertifizierten Kurse zu erlernen. Diese kamen nicht nur aus vielen teilen Deutschlands, sondern auch aus Österreich und der Schweiz.

Die Teilnehmer waren unter anderem erfahrene Dozenten der AHA Partner (Training Sites) von Skillqube, einzelne freie Trainer, sowie einige Dozenten des in Wiesloch ansässigen Training Centers. Diese lernten neben dem Kursablauf auch spezielle Techniken kennen, welche die Trainings so einzigartig machen. Einen Teil hierbei bildeten aktive Fallsimulationen mit anschließendem Debriefing. Die Teilnehmer erhielten an diesem Tag erste Grundlagen, welche Sie nun in den folgenden Kursen ausbauen können. Die Hospitation ist jederzeit bei Skillqube oder einer anderen Training Site möglich. Danach werden die Teilnehmer als offizielle Instruktoren der AHA eingesetzt.

Nachfolgend sind Impressionen des Kurstages zu finden. Haben Sie auch Interesse ein Partner oder Instruktor des AHA Training Center Skillqube zu werden? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. training@skillqube.com

Mit 400.000 Instruktoren in 5.000 Training Centers und über 10.000 Training Sites, führt die AHA weltweit in 80 Ländern zertifizierte medizinische Kurse in 17 Sprachen durch. Die standardisierten Kursinhalte, wie etwa die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Erwachsenen oder die Notfall-Behandlung von schweren Herzrhythmus-Störungen, richten sich speziell an medizinisches Fachpersonal. Dabei soll nicht nur die richtige Therapie für lebensbedrohlich erkrankte Patienten vermittelt werden, sondern auch die Kommunikation zwischen den Helfern verbessert und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Allein in Deutschland führt SKILLQUBE mit seinen mehr als 32 Partnern mehr als 1.600 Schulungen in den Bereichen BLS, ACLS und PALS durch. SKILLQUBE ist damit das aktuell größte Training Center in Deutschland.

Unsere Partner 

PALS Provider Training am EvK Lippstadt


 

10 Ärzte und Gesundheitskrankenpflegerinnen des EvK Lippstadt absolvierten am 04. & 05. Juli 2018 ein zertifiziertes Training der American Heart Association. Der Pediatric Advanced Life Support Provider behandelt neben den respiratorischen und zirkulatorischen Notfällen bei Kindern, auch die Teamarbeit bei der Wiederbelebung von Säuglingen und Kleinkindern.

Um für kritische Notfälle bei Säuglingen und Kindern gerüstet zu sein, trainierten die Mitarbeiter der Kinder-Intensivstationen des Evangelischen Krankenhauses in Lippstadt praktische Fallszenarien. Ein besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die „Initial Impression“ dem Ersteindruck gelegt. Hautfarbe, Vigilanz und die Atemarbeit sind frühe Indikatoren beim Erkennen von kritisch kranken Kindern. In realitätsnahen Notfallsituationen wurden Atemwegsprobleme, Schocktherapie und die Wiederbelebung behandelt.

Chefarzt Dr. Haftel war selbst als Teilnehmer im Kurs dabei und war begeistert vom standardisierten Konzept der American Heart Association. „Nicht nur das Fachwissen war Inhalt des Kurses, es wurde besonders auf die Teamarbeit wert gelegt, was ein entscheidender Punkt bei der Versorgung eines kritisch kranken Kindes ist“. Die einzelnen Teammitglieder der Intensivstationen wechselten im Rahmen der Übungsszenarien zwischen ihren Rollen und Aufgaben und waren sowohl als Teamleiter, wie als Teammitglied tätig.

Zur Nachbesprechung der Fälle wurden modernste Audio- und Videoanlagen genutzt, dies brachte einen hohen Lernerfolg der Teilnehmer da die „echte Wahrheit“ für die Teilnehmer und Instruktoren für eine konstruktive Nachbesprechung zu Verfügung stand. Die erfahrenen PALS Instruktoren legten einen hohen Wert auf die Nachbesprechung (Debriefing) und ermöglichten den Teilnehmern eine Selbstreflexion durch ein „Tiefes Lernen“.

Mit 400.000 Instruktoren in 5.000 Training Centers und über 10.000 Training Sites, führt die AHA weltweit in 80 Ländern zertifizierte medizinische Kurse in 17 Sprachen durch. Die standardisierten Kursinhalte, wie etwa die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Erwachsenen oder die Notfall-Behandlung von schweren Herzrhythmus-Störungen, richten sich speziell an medizinisches Fachpersonal. Dabei soll nicht nur die richtige Therapie für lebensbedrohlich erkrankte Patienten vermittelt werden, sondern auch die Kommunikation zwischen den Helfern verbessert und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Allein in Deutschland führt SKILLQUBE mit seinen über 40 Partnern mehr als 2.000 Schulungen in den Bereichen BLS, ACLS und PALS durch. SKILLQUBE ist damit das aktuell größte Training Center in Deutschland.

Hier geht’s zu den Kursen!

CRM Instruktorenausbildung BASIC goes international


 

CRM Simulation – CRM Instruktorenausbildung BASIC in Wien durchgeführt.

Vom 26. bis 27. Mai fand der erste CRM BASIC Kurs für angehende Simulationstrainer in Österreich statt. Die Teilnehmer waren Mitarbeiter aus verschiedenen Rettungsdienstorganisationen aus Wien und Umgebung. Viele von Ihnen sind Praxisanleiter und Supervisoren, welche die erlernten Kenntnisse somit nicht nur in der medizinischen Simulation, sondern auch im Alltag bei Kollegen und Auszubildenden nutzen können.

Die CRM Instruktorenausbildung BASIC begann bereits im Vorfeld mit einem Selbststudium via Kursbuch und Online-Modulen. Dieses ermöglichte einen schnellen Einstieg in den praxisnahen Kurs. Der vorangestellte Selbsteinstufungstest zeigte wie gut die Teilnehmer auf die Ausbildung vorbereitet waren. Der Wechsel zwischen der Kurs-, Instruktoren- und Teilnehmerebene war sehr lehrreich und intensiv zu gleich. Nur so war es möglich, die zukünftigen CRM Instruktoren auch in die Rolle ihrer Teilnehmer zu versetzen und daraus zu reflektieren.

Das Ziel des ersten Tages war es die Struktur für die Nachbesprechung (Debriefing) kennenzulernen, sowie erster Erfahrungen mit der 3B Technik zu sammeln. Am Ende der Nachbesprechung erhielten dann die Instruktoren ein Debriefing. Dieses wurde ebenfalls aufgezeichnet und ermöglichte neben der Kommunikationskomponente auch die Körpersprache der einzelnen Personen zu analysieren.

Instruktorenausbildung BASIC

Die Simulation ist eine effektive Methode um alltägliche und kritische Situationen zu trainieren und somit die Patientensicherheit und die Teamarbeit zu verbessern. Die Qualität einer Simulation und die Lernerfolge der Teilnehmer hängen maßgeblich von den Fähig- und Fertigkeiten der Instruktoren ab.

Mehr Informationen…

Am zweiten Kurstag war das Motto: Üben. Üben. Üben. Der Tag bestand somit aus kurzen Simulationsszenarien welche als Grundlage für die Nachbesprechung (Debriefing) dienen. Im Debriefing geht es nicht darum herauszufinden wer für einen Fehler verantwortlich ist, sondern warum dieser entstand. Häufig steht hierbei nicht das medizinische Wissen im Vordergrund, sondern die Umsetzung der einzelnen Arbeitsschritte. Ein authentisches und neugieriges Nachfragen im Debriefing ermöglichte den angehenden Simulationsinstruktoren herauszufinden, was die Ursache für ein bestimmtes Ereignis in der Simulation war.

Den Kursteilnehmern wurden die wesentlichen Rahmenbedingungen für ein CRM Debriefing bewusst gemacht. Eine Weiterqualifizierung und Verbesserung dieser Fähigkeiten wird dann in der Instruktorenausbildung PRO angestrebt.

Wir wünschen allen Trainern viel Spaß bei der Anwendung der neuen Skills und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Die Simulationsräumlichkeiten wurden von dem Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes zur Verfügung gestellt, hierfür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Jetzt weitere Kurse buchen!

Train the Trainer – CRM Instruktorenausbildung BASIC in Heidelberg


 

Weitere CRM Instruktorenausbildung für Ärzte und medizinisches Fachpersonal aus Klinik und Präklinik in Heidelberg durchgeführt

Im Juni 2018 fand in den Räumlichkeiten der Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg ein weiterer Kurs für angehende Simulationstrainer statt.

Die CRM Instruktorenausbildung BASIC ist für Anfänger und bereits erfahrene Dozenten in der Aus- und Weiterbildung gleichermaßen geeignet. Die Teilnehmer erlernen die Grundlagen zur Durchführung von Simulationstrainings mit Videoaufzeichnungen zur Nachbesprechung. Dabei liegt der Fokus vor allem auf der effektiven Nachbesprechung. Das Ziel des Kurses liegt darin den Teilnehmern die wichtigsten Techniken näher zu bringen und diese praktisch zu üben, so dass sie in der Lage sind erste Simulationen durchzuführen und Techniken auszuprobieren.

Die Teilnehmer bereiteten sich mit Hilfe der bereitgestellten E-Learning Inhalte und dem Kursbuch vor. Dies ermöglichte einen schnellen Einstieg und ermöglichte den Teilnehmern spezifische Fragen von Kursbeginn an zu stellen. An den beiden Kurstagen konnten viele Simulationen durchgeführt werden, bei denen die Kursteilnehmer nicht nur in der Rolle des Debriefers, sondern auch in der Rolle des simulierenden Teilnehmers waren. In der weiterführenden CRM Instruktorenausbildung PRO fällt der Rollenwechsel weg und die Kursteilnehmer bleiben ausschließlich in der Trainer-Rolle. Hierfür setzt SKILLQUBE reale Einsatzteams mit wenig bis keiner Simulationserfahrung ein.

Instruktorenausbildung PRO

Am Ende der Instruktorenausbildung PRO sind die Teilnehmer in der Lage, komplette Simulationstrainings zu planen und durchzuführen. Der Fokus liegt dabei auf der thematischen und fachlichen Tiefe, mit welcher der Instruktor Debriefings durchführt.

Mehr Informationen…

Die Kleingruppen von jeweils 4 Teilnehmern pro Trainer und Simulationsanlage ermöglichten ein intensives Training und eine individuelle Ausrichtung in der Gruppe. Des Weiteren wurde dadurch eine angenehme Lernatmosphäre über die beiden Kurstage hinweg gefördert.

Den Kursteilnehmern wurden die wesentlichen Inhalte und Werte für ein CRM Debriefing bewusst gemacht. Sie werden diese nun in ihrer Praxis einsetzen um weitere Erfahrungen zu sammeln. Eine Weiterqualifizierung und Verbesserung dieser Fähigkeiten wird dann in der Instruktorenausbildung PRO angestrebt.

Wir wünschen allen Trainern viel Spaß mit ihren Teilnehmern und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Jetzt weitere Kurse buchen!

PALS Provider Notfalltraining am SRH Zentralklinikum Suhl


 

Standardisiertes Kurskonzept in Kooperation des SRH Zentralklinikum Suhl und SKILLQUBE durchgeführt. Das bekannte Kindernotfalltraining der American Heart Association (AHA) fand am Wochenende des 05. & 06. Mai 2018 erneut in Suhl statt.

Das SRH Zentralklinikum Suhl unterstützte den Kurs maßgeblich bei der Organisation im Vorfeld und durch das Bereitstellen von personellen, sowie weiteren Ressourcen an beiden Kurstagen.

Der Kurs stand unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Raimondo Laubinger (Leiter der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, SRH Zentralklinikum Suhl), seinem leitenden Oberarzt Dr. med. Henry Merxbauer, sowie den Instruktoren Lukas Tausendfreund und Thomas Werner (beide von Skillqube Training). Sie trainierten mit 20 Teilnehmern verschiedene pädiatrische Notfall-Szenarien. Zu jeweils einem Drittel wurden respiratorische Notfälle, das Management von Schockzuständen, sowie Kardiale-Notfälle trainiert. Zu letzteren gehören bradykarde und tachykarde Rhythmusstörungen, sowie Maßnahmen beim Eintreten eines Herz-Kreislaufstillstandes bei Säuglingen und Kleinkindern.

Neben der fachlichen Expertise steht im AHA Kurs die effektive Teamdynamik im Vordergrund. Besonders bei Kindernotfällen werden die Fachkräfte durch ein hohes Stresslevel beeinflusst. Das praxisnahe Training und viele Wiederholungen helfen den Teilnehmern des Kurses mehr Sicherheit zu gewinnen. Dies berichteten mehrere Kursteilnehmer am Ende des Kurses.

Eine Aufzeichnung der Szenarien mit modernen Videoanlagen ermöglichte zudem Schlüsselszenen der Fallbeispiele noch einmal anzuschauen um herauszufinden welche Maßnahmen zum Erfolg oder zu Zwischenfällen geführt haben.

Zum Abschluss absolvierten alle Teilnehmer erfolgreich eine schriftliche und praktische Prüfung und erhielten neben den 21 CME Punkten der Landesärztekammer Thüringen auch das offizielle Pediadtric Advancde Life Support (PALS) Provider Zertifikat der American Heart Association (AHA).

Pediatric Advanced Life Support

Der PALS Provider Kurs richtet sich an medizinisches Fachpersonal, das in leitender oder mitwirkender Funktion an inner- und außerklinischen pädiatrischen Notfallsituationen teilnehmen soll.

Mehr Informationen…

Im Rahmen dieser Kooperation, ist bereits das nächste Training für den 22. und 23. September 2018 geplant, bei dem fast alle Plätze bereits vergeben sind. Der ACLS Provider Kurs richtet sich an medizinisches Fachpersonal, welches in leitender oder mitwirkender Funktion an inner- und außerklinischen Notfallsituationen des erwachsenen Patienten teilnehmen soll.

Mit 400.000 Instruktoren in 5.000 Training Centers und über 10.000 Training Sites, führt die AHA weltweit in 80 Ländern zertifizierte medizinische Kurse in 17 Sprachen durch. Die standardisierten Kursinhalte, wie etwa die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Erwachsenen oder die Notfall-Behandlung von schweren Herzrhythmus-Störungen, richten sich speziell an medizinisches Fachpersonal. Dabei soll nicht nur die richtige Therapie für lebensbedrohlich erkrankte Patienten vermittelt werden, sondern auch die Kommunikation zwischen den Helfern verbessert und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Allein in Deutschland führt SKILLQUBE mit seinen über 40 Partnern mehr als 2.000 Schulungen in den Bereichen BLS, ACLS und PALS durch. SKILLQUBE ist damit das aktuell größte Training Center in Deutschland.

 

Nächster Kurs in Suhl (ACLS)